News

Zurück


16.11.2017

Arzt-Patienten-Seminar: Moderne Handchirurgie

Testlauf für den Youtube-Kanal

Was es am Dienstagabend mit der laufenden Videokamera beim Arzt-Patienten-Seminar in der Geomed-Klinik in Gerolzhofen auf sich hatte, konnten die Zuhörer nur erahnen. „Wenn der Aufbau gelingt, dann werden diese Seminare künftig im Youtube-Channel zu sehen sein“, verriet Dr. Matthias Blanke. Die Geomed-Klinik will ihre Veranstaltungen auf einem eigenen Kanal auf der Internetplattform zeigen. Überall auf der Welt hätte man dann übers Internet darauf Zugriff.

Dass die Arzt-Patienten-Seminare in der Klinik eine wahre Erfolgsgeschichte schreiben, unterstrichen diesmal mehr als 60 Zuhörer. Bei der Testaufnahme waren Verletzungen und Erkrankungen der Hände sowie mögliche Therapieverfahren das Thema des Chefarztes der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Handchirurgie.

In seinem fast einstündigen Vortrag ging der Referent auf neue Erkenntnisse in der Diagnostik und Behandlung ein. Verletzungen und Erkrankungen würden die Funktionsfähigkeit der Hand und dadurch die Selbstständigkeit des Betroffenen oft massiv beeinträchtigen, sagte Blanke.

Der Chefarzt startete mit einem Blick auf Krankheitsbilder wie das sogenannte Carpaltunnelsyndrom, bei dem es durch unterschiedliche Faktoren zu einer Einengung des Nervs auf Höhe des Handgelenkes kommt. Die Folge sind Berührungsempfindungsstörungen vom Daumen- bis zum Ringfinger, „Pelzigkeitsgefühl“ und Kraftminderung in den Händen.

Neben klassischen Therapiemethoden, angefangen von der konservativen Behandlung mit Schienen über moderne Verfahren wie Injektionstherapien, stellte Blanke sowohl klassische operative Techniken als auch neue Trends vor.

Unter anderem zeigte er bei einem weit verbreiteten Krankheitsbild, dem sogenannten Morbus Dupuytren (Bindegewebserkrankung der Hand), aktuelle Therapieansätze, wie etwa die Einspritzung eines Enzyms. Beim Morbus Dupuytren kommt es durch eine Vernarbung in der Hohlhand zur Verkrümmung der Finger.

Im Anschluss an die Veranstaltung herrschte noch reges Interesse und die Besucher nutzten die Möglichkeit mit dem Chefarzt über spezifische Themen zu diskutieren. Dabei ging es um vermeintliche Bagatellerkrankungen bis hin zu komplexeren Handerkrankungen. Im Gespräch verriet der Arzt, dass die Arzt-Patienten-Seminare aufgrund der großen Resonanz auch im Jahr 2018 weitergeführt werden.

Quelle und Bild: http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Webportale;art769,9798188
© Main-Post 2017



Zurück






Quicklink kkCMS
  

Design und Realisierung: K&K Software AG